Noch 4 Tage

Und der sklave1548 ist wieder, am Sonntagmorgen, in der Heimat und somit im Zugriff der Herrin.
Er sitzt nun im Hotel (wo es nur in der Rezeption Internet gibt) am Computer und schreibt diesen Blog.
Gestern hat er das befohlene Video fertig gestellt, und war froh, dass er diesen Auftrag nicht herausgeschoben hat, wie er dies noch vor einem Jahr getan hätte.
Der Gehorsam ist einfacher, oder eher – natürlicher – geworden. Es verursacht weniger Hektik durch eingebildeten Druck zu handeln, sondern mit den Gefühl aus Gehorsam zu handeln geht die Planung und Durchführung leichter von der Hand.
Die Fesseln, die bei der letzten Audienz kaputt gingen, sind schnell nachgeliefert worden, den Sklaven freut immer, wenn er seine Dienste auch real im Einsatz bei der Herrin sehen kann. Dies ist ein gutes Maß dafür, wie viel Zeit vergangen ist, unter der Führung seiner Fürstin.
Er muss nun den Blog schließen für heute – eine Wanderung wartet – er wünscht der Fürstin einen sonnigen Tag

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s