Nur noch knapp 3 Wochen

In drei Wochen wird der Sklave1548 seine Bestrafung erhalten.
Es wird der Nikolaustag sein, der sechste Dezember, und er wird schmerzhaft werden. Die Herrin lässt da keinen Zweifel dran, und hat dem Sklaven im festen, ruhigen Ton empfohlen, dass eine Dienstreise gleich im Anschluss gut geeignet ist, weil er sicherlich durch die Handschrift der Herrin gezeichnet sein wird – und er dies dann nicht so zu verbergen braucht.
Bei alledem hat der Sklave heute das größte bisherige Lob erhalten, die Bemerkung “mein Lieblingssklave” hat ihn sehr geehrt, und wie gern hat er in den letzten Tagen Dinge für die Gebieterin organisiert, Kilometer hinter sich gebracht und recherchiert – damit Lady P. es so angenehm wie möglich hat.
Aber – wie viel besser wäre dies alles gewesen, wenn er nicht im September sich selber dieses Eigentor geschossen hätte ? Er hat in einem früheren Blog davon berichtet.
Nun wird der Nikolaus ihm die Rute umso mehr bringen – er hofft, dass die Herrin daran ihre Freude und eventuell brauchbares Film- oder Fotomaterial hat – und er wird im Anschluss die Möglichkeit haben, detailliert zu berichten.

Auch dies wird wieder eine eigene Geschichte werden, die der Sklave – wenn er gut schreibt – sogar in den vor-weihnachtlichen Lesestunden der Herrin hören wird.

Er hat der Herrin gegenüber bereits erwähnt, im Grunde ist der Sklave dankbar, dass die Chefin immer weiß was das beste für ihr Tierchen ist, und es dies auch spüren lässt.

Die Leser werden bis dahin mehr in diesem Blog sehen können, weil die Vorbereitung auf den Nikolausabend jetzt langsam in die “heiße” Phase tritt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s