Vorbereitungen

Der Sklave1548 ist nun am ganzen Körper rasiert. Er hatte vor einigen Monaten einen Wachs-Termin mit sehr schönem Ergebnis, dass er nun mittels Rasierer (Kosten !) fortsetzt. Gefühlt wachsen die Haare nun noch schneller, so dass er sich die letzten beiden Tage unwohl fühlte, wäre er doch bei einer plötzlichen Einbestellung doch unansehnlich für die Herrin gewesen.

Nun, wo er rasiert ist und sein Halsband trägt, geht es ihm gleich besser. Auch hat er heute zum ersten Mal die für den zweiten November angesetzte Laufstrecke, inklusive 400 Höhenmetern zur Probe gelaufen. Dabei trug er im Regen unter der Regenjacke sein Halsband, was aber bei den Steigungen nicht ratsam war, weil das Leder dann noch strammer saß und er sicherheitshalber das Band auszog.

Der Sklave weiß, dass er noch eine Aufgabe (Beschaffung kurzer Ledergurte) offen hat, und ärgert sich über sich selber weil er hier nicht weiter kommt. Auf der anderen Seite freut er sich, dass diese Woche er eine Chance hat, wieder bei seiner Chefin zu sein, und zwar um den Bodenbelag abzuliefern, und es dürfte auch wieder Zeit für eine neue Getränkelieferung sein.

So wie es ausschaut wird die Göttin den Sklavenarsch zur Ausprobe zweier Schlaginstrumente nutzen, so dass die Leser sich auf neue Fotos freuen dürfen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s