Schwierigkeiten

Einige arbeitsreiche Tage liegen hinter dem Sklaven. Angefangen mit einer verkorksten Bahnreise, die in Köln statt in Berlin endete, bis zu einer scheinbar endlosen Rückreise am Donnerstag. 

Vor der Rückreise konnte er aber noch seine Aufträge erfüllen, und bei McHurt und SlingKing spezielle, von seiner Besitzerin ausgesuchte Artikel erwerben. Bei McHurt war ein Artikel davon, eine Gerte, ausverkauft. Nun hat er vor der Wahl gestanden einen “ähnlichen” Artikel zu kaufen. Er hat sich dagegen entschieden, weil a) die Umtausch-Möglichkeiten beim Kauf im Laden schlechter sind (und die Verkäuferin diesmal auch weniger kulant auftrat und b) er es für sinnvoller hielt wenn die Herrin sich den Artikel in Ruhe aussuchen könnte. Trotzdem blieb ein unzufriedenes Gefühl zurück. Hätte er die Herrin anrufen und möglicherweise stören sollen ? Hätte er zum Ausgleich einfach einen anderen Artikel kaufen und dadurch möglicherweise etwas unbrauchbares erwerben sollen ?

Bei SlingKing lief alles optimal, ein Anruf zuvor im Laden klärte den Preis für das Zubehörteil und es war auch direkt zurück gelegt worden. Der Sklave erwischte somit noch den letzten Zug nach Trier, damit er anderen Tags ins Büro konnte.

Am darauf folgenden Tag, Freitag, gab es auch wieder so eine dumpfe Unklarheit – Der Sklave hatte etwas Durchfall (aufgrund eines sinnlosen Nordsee Brötchens von der Rückreise) und teilte dies der Herrin erst nachmittags mit. Auch drückte er sich den morgen über vor der Entscheidung einen Übergabetermin zu vereinbaren, oder auf eine Anweisung der Herrin zu warten… Fragen über Fragen. Er lenkte sich mit Büroarbeit ab und abends mit Gartenarbeit für seine Ehefrau.

Generell hat er festgestellt, dass ihm körperliche Arbeit gut tut und speziell Gartenarbeit bei ihm  öfters das Bild eines klassischen Sklaven in Ketten hervorruft, der in der prallen Hitze schuftet, während seine Sklavenhalterinnen im Schatten kühle Getränke genießen und knappe Anweisungen erteilen. Vielleicht mag er Gartenarbeit deshalb ?

Zum Abschluss noch ein Link zu einer längeren Story die er vor Jahren einmal gelesen und jetzt wiedergefunden hatte. Wie er findet ist diese gut geschrieben und ziemlich einfallsreich, wenn auch heftig.

Janet

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s